World Usability Day 2011 in Mannheim

Die digiparden waren in diesem Jahr auf zwei World Usability Day Veranstaltungen vertreten. In Mannheim stellte Wolfram seine Master-Thesis „Multiscreen Experience“ und den Design Methoden Finder vor und besuchte und einige interessante Vorträge. Zur gleichen Zeit schauten sich Melanie und Florian in Stuttgart um und konnten ebenfalls viele Eindrücke gewinnen (siehe dazu separater Beitrag).

Die 90 Sekunden Präsentation des Projekts „Multiscreen Experience“:

http://www.slideshare.net/johnokraut/multiscreen-experience-in-90-sekunden

Werbung für den und mit dem Design Methoden Finder… :-)

Zwei Vorträge fand ich besonders interessant. Zum einen den von Holger Eggert: „Storytelling und Magie! (Und was das mit erfolgreichen Projekten zu tun hat.)“ – Inspirierende Gedanken und Ansichten zu den Themen Projekt- und Prozessmanagement. Interessante Methode: „The Target Principle“, ab ca. 27:55 min.

Auch interessant war der Vortrag von Dr. Marcus Trapp (Fraunhofer IESE): „autoMOBILE“. Er zeigt Beispiele und Anregungen wie sich mobile Geräte (vor allem Smartphones und Tablets) in das Ökosystem Auto integrieren lassen.


Alle Vorträge findet man gesammelt als Video auf der Website des World Usability Day Mannheim.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s