IA Konferenz 2012 in Essen

Vom 10. bis 12. Mai 2012 fand in der Zeche Zollverein in Essen die 6. Deutsche Konferenz für Informationsarchitektur statt. Die dreitägige Konferenz war ein international angehauchtes Branchentreffen der deutschen UX (User Experience) Szene.

Wir waren dieses Jahr Sponsor der Konferenz. Michael, Markus und ich waren vor Ort. Zum Eindrücke sammeln, Weiterbilden, Kollegen kennenlernen, Netzwerken… Soviel vorab: Es hat sich gelohnt!

Themenschwerpunkt Content Strategy

Neben renommierten eingeladenen Guest Speakern und „Stars“ der IA-Szene wie Peter Morville, Margot Bloomstein oder Jonathan Kahn gab es auch zahlreiche deutsche Vorträge rund um die Themen Informationsarchitektur, User Experience Design und Content Strategy (diesjähriger Themenschwerpunkt). Die Konferenz und die Workshops (am ersten Tag) fanden im Casino der Zeche Zollverein und im red dot design museum statt.

Der Workshop von Margot Bloomstein unter dem Motto „Content Strategy: What, Why, Why Should You Care?“ war sehr interessant und aufschlussreich. Für eine sinnvolle Content Strategy müssen zuallererst die „Message Architecture“ und „Communication Goals“ erarbeitet festgelegt werden.

Diese Aufgabe sollte der Contentstratege lediglich moderieren. Die Hauptaufgabe fällt dem Kunden zu (bzw. demjenigen für den eine Strategie und ein Konzept entwickelt werden). Wenn er selbst die Hauptarbeit macht, kann er sich später besser mit dem Ergebnis identifizieren und potentielle Diskussionen über die strategische Ausrichtung können vermieden werden. Margot Bloomstein hat eine über zehnjährige Erfahrung mit unterschiedlichsten Kunden und empfielt hierfür die Methode Card Sorting in drei Schritten. Aber was ist Content Strategy überhaupt? Margot Bloomstein definiert den Begriff folgendermaßen:

„Planning for the creation, aggregation, delivery, and governance of useful, usable, and appropriate content in an experience.“

Während dem gesamten Content Strategy Prozess nehmen die Beteiligten unterschiedliche Rollen ein. Letztlich geht es darum rechtzeitig und im Budget bleibend Inhalte zu publizieren und gleichzeitig eine ganzheitliche, konsistente, geräte-, plattform- und channel-übergreifende User Experience zu gewährleisten. Die Slides zum Workshop geben einen Einblick in ihr kürzlich erschienenes und empfehlenswertes praxisorientiertes Buch „Content Strategy at Work“.

Das Vortragsprogramm an den beiden folgenden Tagen war eine gute und interessante Mischung aus Fallbeispielen, Insights und Erfahrungsberichten, sowie allgemeinen Ausführungen, Tipps und Anregungen zu den Themen Content Strategy und Informationsarchitektur. Für jeden war etwas dabei. Stellvertretend ausgewählte Aussagen bzw. Tweets der Konferenzvorträge:

Tipps, Anregungen und Insights

Vortrag Multiscreen Experience

Ich durfte auch einen Vortrag halten zum Thema „Multiscreen Experience Design“. Schwerpunkt des Vortrags war die zunehmende und immer dynamischer und fragmentierter werdende Gerätelandschaft und Vernetzung der verschiedenen Screens (kurz- und mittelfristig sind das hauptsächlich Smartphone, Tablet-PC, Laptop und Smart TV). Aufgrund dieser Tatsachen müssen Informationen und Services zukünftig auf möglichst allen (relevanten) Screens und Ausgabekanälen verfügbar sein und geräteübergreifend funktionieren.

(Foto von Marcel Zimmermann)

In dem Vortrag habe ich die drei relevanten Faktoren (Gerät, Nutzer, Nutzungskontext) und Empfehlungen vorgestellt, die man bei der Konzeption von Multiscreen Projekten und der Entwicklung einer passenden Content Strategy berücksichtigen sollte.

http://www.slideshare.net/digiparden/multiscreen-experience-mai-2012-ia-konfe…

In der aktuellen WEAVE (03.2012) ist übrigens ein Artikel von mir zum gleichen Thema erschienen. Das ergänzt sich inhaltlich ganz gut mit dem Vortrag… :-)

Hohe Vortragsqualität 

Wie schon erwähnt waren alle Voträge interessant. Unsere persönlichen Highlights waren die Keynotes von Colleen Jones (leider ohne öffentliche Slides) und Peter Morville, sowie die Vorträge von Margot Bloomstein, Jonathan Kahn, James Kalbach, Nikki Tiedtke, Gregor Urech und Marcel Zimmermann. Und natürlich die sehr interessante Podiumsdiskussion mit James Kalbach, IAK-Mitorganisator Jan Jursa, Susanne Lämmer, Stefan Freimark und Moderatorin Nikki Tiedkte.

Stichwortartig noch ein paar Notizen

  • Content has to fit to new places (Colleen Jones, Content Science)
  • Content has to be: accessible, searchable, findable, desirable, sharable, selectable, self aware, portable, flexible (Relly Annett-Baker, Supernice Studio)
  • Content-Aggregation im Intranet: Intranet ist vergleichbar mit einer Konferenz oder Themen-Community -> Hashtag (via Frederika Bussmann, Namics)
  • Schöner Begriff: „Verschimmelter Content“… (auch von Frederika Bussmann)
  • 5 Ps of Strategy: Plan, Pattern, Ploy, Position, Perspective (James Kalbach, Useeds)
  • Multi-Channel ist was anderes als Cross-Channel (Peter Morville, siehe Slides)

Fazit: Tolle Konferenz

In den großzügigen Pausen und bei leckerem Essen blieb viel Zeit für interessante, nette, aufschlussreiche und inspirierende Gespräche mit Experten und Konzepter-Kollegen. Eine durchweg gelungene, perfekt organisierte Konferenz. Die Location war einzigartig und ist auch ohne Content Strategy-Fachvorträge auf jeden Fall einen Besuch wert. Herzlichen Dank an die Organisatoren! Es hat Spaß gemacht und wir kommen sicher wieder.

Mehr Infos und Berichte 

Weitere Informationen zur IA Konferenz gibt es unter iakonferenz.org

Ich habe außerdem eine Storify-Zusammenfassung der Konferenz mit Tweets, Zitaten, Bildern und Präsentationen erstellt.

Weitere empfehlenswerte Nachberichte gibt es von Brigitte Alice Radl, Lennart Hennings und im Blog von USEEDS. Viel Spaß beim stöbern, lesen und inspirieren lassen…

Impressionen von der Konferenz

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s